• laugh and don't burn out

Tag des Baumes – Wie Bäume unsere Psyche heilen und Stress vermindern

es gibt Tage, da läuft es einfach nicht so recht. Stress mit dem Chef, Ärger mit dem Kind, ein Stau, dass die Hälfte genügen würde,... Und das spürt dann auch hin und wieder meine Familie

Mein Sohn sagt dann schon mal zu mir: „Geh Mutti chill a bissl und umarm einen Baum.“ Natürlich meint er das eher spöttisch. Jedoch merke ich, wenn ich dann wirklich in die Natur gehe (in meiner Nähe ist ein kleiner Wald) wie schnell ich wieder runterkomme. Doch woran liegt das?


Es gibt ja einige Studien, die mein Gefühl bestätigen.


Die Waldluft wirkt sich positiv auf den Puls aus. So belegt eine japanische Studie, dass sich bei einem Aufenthalt im Wald, die Pulsfrequenz verringert und dadurch unser Herz besser mit Sauerstoff versorgt wird. Darum wird in Japan das Waldbaden verordnet.

Die ätherischen Öle, vor allem in Nadelhölzern haben nicht nur einen positiven Einfluss auf unseren Pulsschlag sondern fördern die Aktivität des Vagusnervs, der für Erholung sorgt und so das Herz vor Überbelastung schützt. Weiters verhindert der Vagus, dass sich Entzündungen im Körper ausbreiten.


Auch die Farbe GRÜN wirkt positiv auf unsere Psyche. Vor Krankenhäusern stehen oft Bäume, weil der Anblick dieser den Heilungsprozess beschleunigt. Eine stabile Psyche stärkt das Immunsystem und der Körper kann sich schneller erholen


.Eine ganz besondere Wirkung hat hier die Zirbe. Sie gibt beruhigende Stoffe ab, die nervöse und gestresste Menschen beruhigt und entspannt. Auch das Holz der Zirbe hat eine ähnliche Wirkung. Ihr kennt sicher die vielen Zirben Möbel fürs Schlafzimmer. So weit hergeholt ist das Ganze nicht. Natürlich ist die Wirkung in einem lebenden Wald eine intensivere.


Und dann gibt es noch die psychologische Wirkung von Bäumen.


Bäume sind geerdet.

Sie erinnern uns, dass wir trotz Stress, Hektik, Ängsten und Sorgen mit beiden Beinen fest im Leben stehen. Das wir fest verwurzelt sind und auch Stürme uns nichts anhaben können.

Bäume saugen mit ihren Wurzeln Wasser und lebensnotwendige Nährstoffe aus der Erde. Auch wir benötigen Wasser und Nährstoffe um zu wachsen, zu gedeihen und gesund zu bleiben.

Aber nicht nur aus unserer Nahrung, auch der Ort an dem wir uns befinden, an dem wir leben und arbeiten, die Partnerschaft und Freundschaften sind unsere Erde . Ist diese Erde vergiftet, geraten wir aus unserem Gleichgewicht und verkümmern langsam.

Der Vorteil den wir gegenüber den Bäume haben ist, dass wir uns bewegen können. Wir können den Platz verändern. „Giftige“ Partnerschaften oder Freundschaften beenden, den Arbeitsplatz wechseln oder unsere Lebensgewohnheiten überdenken. „Giftige“ Erde gegen gesunde Erde tauschen.


Erde gibt Energie – du entscheidest ob diese gut oder schlecht für dich ist.


Also wenn du wieder mal vor einem Problem, einer Herausforderung, einem Streit,... stehst, schnapp dir dein Fahrrad und ab in die Natur.

Sei Teil der Natur.

Gehe langsam und aufmerksam.

Hebe dein Kinn und beobachte die Baumkronen.

Sieh wie hoch sie in den Himmel ragen und atme die klare, energiegeladene Luft der Bäume ein.

Geh Schritt für Schritt und genieße die Ruhe und Kraft des Waldes.

Lehn dich an einen Baum und fühle die Energie der Erde, die durch die Wurzeln des Baumes bis zur Krone gesaugt wird.

Nimm diese Energie in dein Herz und sei dir gewiss, dass du fest verbunden bist.


In diesem Sinne werde ich heute einen langen Spaziergang im Wald machen und diese Energie in mich aufsaugen.


Solltet ihr auch diesen besonderen Tag des Baumes ehren, schickt mir gerne euer Erlebnis oder Fotos. Ich freu mich.


Eure Sonja


Photo:pixabay:DarkWorkX

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Traumreise